Lösen Sie die Blockaden der Low Performer

Der Herbst schreitet voran, wir sind schon bald im letzten Viertel des Jahres. Im Jahresendspurt entscheidet sich, ob das Jahr 2019 zu einem grossen, mittelmässigen oder kaum nennenswerten Erfolg wird. Wir haben jetzt noch ein wenig Zeit.

Unsere Low Performer: Deren zu wenig erbrachte Leistung fällt gerade im letzten Quartal auf. Mit entsprechenden Massnahmen liegt hier noch mehr Umsatz drin bis Ende Jahr. Wir sind überzeugt, dass Druck zu machen, kaum hilfreich ist. Naheliegend und in der ersten Enttäuschung kommt oft der Gedanke nach einer Trennung. Offen ist jedoch, ob wir bessere Mitarbeitende finden würden. Zudem dauert die Einführung eines neuen Mitarbeitenden in der Regel 1 Jahr, bis er seine volle Leistung erbringen kann. Wissen Sie, dass der Verlust eines Mitarbeitenden mindestens ein Jahressalär Ihres besten Mitarbeitenden «kostet»? [1]

Novis empfiehlt folgende Massnahmen:

Die wenigsten erfolglosen Mitarbeitenden sind wirklich unfähig oder ungeeignet. In der Regel gibt es Gründe dafür. Diese sind in einem Vier-Augen-Gespräch zu finden. Vergessen Sie die Rolle des Chefs, versuchen Sie es mit maximaler Offenheit. Ein Ansatz könnte wie folgt lauten: Offen gesagt, ich bin im Moment verunsichert. Schauen Sie: «Wir alle wollen, dass unser Team Top-Resultate abliefert. Nach meiner Beurteilung haben wir und Sie alles, um die Ziele zu erreichen. Aber ganz ehrlich, ich bin mir nicht sicher, wo Sie stehen …» Durch Ihre Gefühle, die Sie dabei zeigen, bringen Sie den Mitarbeitenden dazu, offen zu reden. Oft kann dies der Anstoss sein, dass der Mitarbeitende die Gründe für seine ungenügende Leistung offenbart. Ab jetzt können Sie mit entsprechenden Coaching-Massnahmen den Mitarbeitenden auf Erfolgskurs bringen. Machen Sie kleine Schritte, jeder Erfolg muss gefeiert werden. Loben Sie den Mitarbeitenden korrekt (siehe auch unsere Tipps dazu in einem anderen Novis-Impuls: Loben – ja, aber wie?)

Die Chancen sind gross, dass Sie damit den Mitarbeitenden auf den Erfolgsweg bringen. Überlassen Sie ein entsprechendes Coaching den Experten. Mit einem externen Coach haben Sie zusätzlich eine Aussensicht, die sehr zielführend sein kann. Novis bewirbt sich mit Herzblut für solche Aufgaben.

Wir wünschen viel Erfolg im Jahresendspurt.

Ihre Novis, Barbara Fitze und Urs Wehrle

[1] https://mehreinkommen24.com/erfolg/der-abgang-eines-mitarbeiters-kostet-eine-unternehmung-bis-zum-doppelten-jahreslohn/